Freude - Liebeskarte

Freude

Liebeskarte - Freude

Die Liebeskarte Freude steht für glückliche Momente und Lebensfreude. Obwohl die Freude bei dieser Tarotkarte durch ein besonderes Geschenk, einen Ring, dargestellt wird, sind hier längst nicht nur materiell begründete Freuden gemeint. Vielmehr geht es um das innere Empfinden von Glück.

Glauben an das Positive

Gerade die Liebe bietet sehr vielseitige Freuden. Das kann die Vorfreude sein, seinen Partner endlich wiederzusehen oder gemeinsam in den Urlaub zu fahren. Das kann ebenso die Freude über ein kleineres wie auch größeres Geschenk sein. Und natürlich gibt es da noch die reine Lebensfreude, für die man verliebt möglicherweise besonders empfänglich ist. Ohne Frage warten in einer Partnerschaft auch Sinnesfreuden, wie sie durch den Apfel der Tarotkarte Begierde symbolisiert werden. Doch auch die allgemeineren Freuden einer Liebesbeziehung können zu innerem Wachstum führen und sogar dabei helfen, dass Wünsche Wirklichkeit werden. Denn die glücklichen Momente einer Beziehung verstärken ebenso den Glauben an das Positive, wie ein unterschwelliges Gefühl von Lebensfreude und Zufriedenheit. Das wirkt sich auf die Ausstrahlung aus, auf die Zuversicht gegenüber der Zukunft und eben auf die Überzeugung, dass viele der eigenen Hoffnungen und Wünsche sich erfüllen dürften.

Die Karte betont den positiven Effekt, sich über etwas zu freuen. Dennoch sollte gewarnt werden, dass es auch eine künstliche Freude gibt. Glücklich Momente sind leider vergänglich und müssen immer wieder neu wahrgenommen werden. Wenn man sie aber zu dringlich sucht, kann es sein, das sie sich einem entziehen und man stattdessen etwas Aufgesetztes findet, das dieses begehrte Gefühl der Freude nur aus Gewohnheit nachahmt. In diesem Fall würde man sich lediglich mit einer simulierten und falschen Freude begnügen, vermutlich ohne es zu merken. Trotzdem ist es besser, das innere Glück anstatt das Leid zu pflegen. Denn es hat sich schon manches, was erst einmal nur simuliert wurde, recht bald in Wirklichkeit verwandelt.