Seitensprung verzeihen?

Facebook-Sharer Google+-Sharer

Wie auf die Untreue des Partners reagieren? Wer in einer Beziehung lebt und vom Partner betrogen wurde, wird sich diese Frage stellen. Natürlich hat man Prinzipien und womöglich spielt auch noch der Wunsch eine Rolle, den Partner zu bestrafen. Auf der anderen Seite will man nichts von heute auf morgen beenden, das möglicherweise über Jahre aufgebaut wurde - und das in Zukunft trotzdem noch eine Quelle von Glück und Freude sein könnte.

Es ist nicht einfach, sich festzulegen, ob es besser ist, einen Seitensprung zu verzeihen, oder die Beziehung tatsächlich zu beenden.

Mit Tarotkarten in die Zukunft blicken

Eine große Hilfe bei der Entscheidung, ob man dem Partner das Fremdgehen vergeben sollte, könnte ein Blick in die Zukunft liefern.

Wahrsagen und Tarot versuchen, solche Vorhaben mit ihren Methoden zu unterstützen. Doch auch aus Sicht der Wahrsagerei befindet sich die Zukunft in Bewegung. Es ist schwer, ein wahrscheinliches Schicksal zu erkennen. Unmöglich ist es aber nicht, zumal das Kommende in einem Selbst bereits vorhanden ist. Die Karten dienen hier als Hilfsmittel, mit seinem Unterbewusstsein oder mit höheren Sphären in Kontakt zu treten und Hinweise zu erhalten, in welche Richtung sich die Zukunft entwickeln könnte.

Was geschieht, wenn der Seitensprung nicht einmal ansatzweise verziehen und die Partnerschaft beendet wird? Dies versucht die erste von zwei zu ziehenden Liebestarotkarten zu beantworten. Sie gibt einen Hinweis auf die Folgen eines Schlussstrichs.

Die zweite Karte zeigt, was geschieht, wenn das Fremdgehen vergeben wird. Sie stellt somit dar, was man im Falle eines Endes vielleicht verpassen würde.

Fremdgehen verzeihen?

Vermutlich wird man sein Schicksal nicht völlig in die Hand des Tarots legen wollen. Die beiden gezogenen Karten geben einen wahrsagerischen Ratschlag, nicht mehr und nicht weniger. Die Entscheidung werden sie einem in den meisten Fällen nicht völlig abnehmen können, egal wie eindeutig das Ergebnis sein mag.

Somit ist die entscheidende Frage noch immer nicht vollständig beantwortet: Soll ich nun das Fremdgehen verzeihen oder nicht? Wird es weiterhin zu Seitensprüngen kommen oder wurde aus dem Treuebruch gelernt?

Die Tatsache, dass man seinen Partner kennt und deshalb vielleicht abschätzen kann, wie er oder sie auf Vergebung reagiert, dürfte aber dabei helfen, das Ergebnis für seine individuelle Situation zu deuten. Neben seinem Kopf und dem Legeergebnis sollte man aber auf jeden Fall nicht vergessen, auf das Herz zu hören.